Generic placeholder image

Letzte Vorstellung im “Güldenen Winkel”


Ortsrat tagt im alten Saal zum letzten Mal

Mittwoch der 09.09.2020 war für Sorsum ein historisches Datum:

die letzte Aktivität im ehemaligen “Güldenen Winkel”!
Hier gab es die erste Sitzung des neu gebildeten Ortsrates der Stadt Hildesheim nach der Gebietsreform 1974, als der alte “Gemeinderat” seine Macht verloren hatte und hier fand nun auch die letzte Sitzung in diesem ehrwürdigen Gebäude statt – danach wird es anderweitig genutzt. Das Ganze auch noch unter “Corona-Bedingungen”, was die Sache noch einmal ein wenig trauriger machte.

Hier der Überblick über die letzte Sitzung:

TOP 4: Herr Olschhanskij, vom 1a Pflegedienst aus Hannover, berichtete vom Erwerb der Immobilie und erläuterte die Nachnutzung. So sollen im “Güldenen Winkel” pflegebedürftige Kinder einziehen, alle mit unterschiedlichem Pflegebedarf. Dafür wird das Gebäude komplett umgebaut. Der Start dazu soll bereits Ende Sept. 2020 sein, Ende 2021/Anfang 2022 soll die Pflegearbeit starten. Im Endergebnis werden dort ca. 20 neue Arbeitsplätze entstehen.

TOP 5: in Sachen Beschlüsse zum Haushalt für 2021 wurden die Wünsche vom OR geäußert, dass
– das Feuerwehrgeätehaus erweitert werden soll, damit das Mannschaftsfahrzeug nicht mehr in Himmelsthür sondern vor Ort in Sorsum steht
– WLAN im Gemeindebüro und um die Sporthalle installiert werden soll
– neue Tische und Stühle im Gemeindebüro gekauft werden, denn die alten (noch vor der Gebietsreform angeschafft) sind abgängig

Top 6: In Sachen KiTa Ausbau und Krippenversorgung berichtete Frau Weprik, als Vertreterin der Stadt, dass der hohe Bedarf nach solchen Plätzen in der gesamten Stadt vorhanden sei. So gebe es insgesamt 24 Maßnahmen um den Bedarf zu decken. Eine davon seinen die aktuellen Planungen zum “Antonius-Kindergarten” in Sorsum. Aktuell würden Erweiterungsmaßnahmen geplant, die Ende 2022 umgesetzt sein sollen (Anm.: ehemaliges “Haus Beck” in der Wasserstraße soll umgebaut werden). Als Interims-Lösung wird die frei werdende Wohnung im Dachgeschoss der KiTa für zwei neue Gruppen hergerichtet. Das soll Ende 2020 realisiert sein.
Die Unterbrechung der Sitzung schlug an dieser Stelle wieder hohe emotionale Wellen. So wurde von Verzweifelung der Eltern und Desasterplanung gesprochen.
Beschlossen wurde, dass sich alle Eltern, die einen Betreuungsplatz suchen, in eine verbindliche Liste eintragen, die beim Kindergarten geführt wird.

TOP 7: Für die Sanierung der Toilettenanlagen der Schule, insbesondere in der Turnhalle, werden für das Hj. 2021/22 250.000 € vorgesehen

TOP 8: Sachstand bei den Baugebieten:
– Nordfeld 2: es laufen Feinabstimmungen zwischen dem Investor (Anm.: Bettels) und Eigentümern. Nach Ansicht der Ortsbürgermeisterin E. Hanenkamp ist dort nun unbedingt ein Bebauungsplan notwendig!
– Lerchenberg: Ende 2020 soll der Auslegungsbeschluss kommen

In der Einwohnerfragestunde wurde es sehr emotional als es um das Thema “Sicherheit im Straßenverkehr” – insbesondere für die Kinder ging.
Eine sehr positive Empfehlung aus der Zuhörerschaft wurde für die Service-Seite der Stadt gegeben:

https://www.hildesheim.de/rathaus/online-services/maengelkarte.html

Hier können alle Wünsch der Bürger an die Stadt geäußert werden und die Dinge werden, so ist die Erfahung, auch sehr schnell umgesetzt bzw- Mängel behoben.

Text: Ludger Ernst, Fotos: Gerhard Peisker

Über den Autor Ludger Ernst

über eine Rückmeldung zu diesem Beitrag würde ich mich freuen: [email]ludger.ernst@hi-sorsum.de[/email]