Generic placeholder image

letzte Ortsratsitzung vor der Wahl


volles Haus im Pfarrheim

31 Personen, incl. Ortsrat, waren zugegen – zu viel als dass alle im Raum sitzen konnten, und so nahm man kurzer Hand draußen an den geöffneten Türen Platz.

Als interessante Tagesordnungspunkte seien erwähnt:

B-Plan Nordfeld 2:
als Gast und Bauträger konnte Herr Dirk Bettels viele besorgte Fragen der Anlieger beantworten, insbesondere was den Baustellen-Verkehr zum neuen Baugebiet betrifft. Es kam zu erhitzen Diskussionen mit den Anwohnern vom „Morgenstern“, die erheblichen Verkehr erwarten.

KiTa Neu- und Umbau
Herr Paul Lieb, als zuständiger, planender Architekt, berichtete über die 3 Bauabschnitte von Krippen-Neubau (jetzt schon in der Wasserstraße zu sehen), dem bevorstehenden Abriss eines Teils des bisherigen Kindergartens und dem folgenden Neubau und dem Innenausbau des jetzigen Altbaus. Auf Nachfrage stellte er auch das – vom Kultusministerium genehmigte Konzept –  über den herausfordernden Umzug der Kinder in den jeweiligen Bauabschnitten dar.
Seine Prognose zum Zeitrahmen: im April 2023 müsste alles fertig sein…

Bei der Einwohnerfragestunde gab es mehrere Wortmeldungen:
es ging um Reinigungs- und Mäharbeiten.
Interessant war die Anmerkung von Herrn Otto Umbach, der die Namensrechte an dem mittlerweile neu aufgestellten Ortsbegrüßungs-Insektenhotel für die Worte „Schön hier“ für sich reklamierte, weil das sein geistiges Eigentum sei.
Es folgte eine hitzige Diskussion…