Generic placeholder image

Neue Aktion der Hoffnung :-)


Anna Kusche hat sich mal wieder etwas sehr Schönes für unseren Ort und unsere Kleinen ausgedacht.
Hier ihr Text:

————————————————————

Hallo liebe Sorsumer!
Wir haben einen sehr schönen Baum ( Ginkgo ) auf unserem Dorfplatz und dieser Baum soll unser Hoffnungsbaum 🌳werden.
Und zwar könnt Ihr bis zum 06.06.21 Schmetterlinge 🦋 und Blumen 🌺 in jeglicher Art basteln aber bitte wetterfest. Diese werden dann am Montag, den 7.6. an den Baum gehängt.

Die Schmetterlinge und Blumen sollen uns allen Mut und Hoffnung geben; sie sollen ein Symbol für Freiheit und Leichtigkeit sein. Sie sollen uns Glück bringen, die Corona Zeit weiterhin so gut wie wie möglich zu überstehen.

Diese Schmetterlinge sollen uns daran erinnern, dass wir gemeinsam stark sind und uns alle etwas verbindet.
Macht bitte mit und bastelt Eure Schmetterlinge oder Blumen und gebt sie bis zum 6.6. bei mir zu Hause im Brunnenweg 7 in Sorsum ab.
Entweder klingeln oder in den Briefkasten werfen! Wer mag, darf auch gerne seinen Namen darauf schreiben 😊

Es darf auch gerne noch danach etwas abgeben werden, es geht nur darum, dass wir so viele Teile wie möglich zusammen aufhängen wollen, damit nichts am Baum kaputt geht.

Die Geschichte zu dem Baum 🌳
Das ist ein Ginkgo (Ginkgo biloba), der war Baum des Jahrtausends, weil es ein ganz besonderer ist:
Einer der wohl bekanntesten Ginkgobäume ist der Baum, der bei einem Tempel in Hiroshima steht. Er überlebte die Atombombe vom 6. August 1945, die zahllose Menschen tötete und das Gebiet vollkommen zerstörte – bis auf diesen Baum.
Er ist also ein echtes Zeichen der Hoffnung.

Eure Anna


Über den Autor Ludger Ernst

über eine Rückmeldung zu diesem Beitrag würde ich mich freuen: [email]ludger.ernst@hi-sorsum.de[/email]

Veröffentlicht in News
Autor:

Bitte stellen sie ihre Internetverbindung wieder her