Generic placeholder image

Magdalenenwegmänner wandern nach Haus Escherde


Schon im Herbst hatte  Heinz Balling eine Wanderung nach Haus Escherde zum Klosterstübchen organisiert.

Am Samstag vor dem 3. Advent war es endlich so weit:
bei gutem Wetter machten sich sechs Männer im Magdalenenweg auf den ca. 7,5 km langen Weg, zwei weitere fuhren etwas später mit dem Auto zum Klosterstübchen. Leider fing es unterwegs an zu regnen, aber für Wanderer gibt es ja kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung. Nach gut zwei Stunden hatten sie ihr Ziel erreicht. Bei Braunkohl mit geräucherter und frischer Brägenwurst, Bauchfleisch  und einigen kühlen und warmen Getränken war das schlechte Wetter schnell vergessen. Freude kam auf, als noch eine andere Wandergruppe aus Sorsum im Klosterstübchen erschien. Seit vielen Jahren kommt auch sie regelmäßig kurz vor Weihnachten zum Braunkohlessen dorthin. 

Text und Fotos Gerhard Peisker – Gruppenfoto Markus Röhrig.

Über den Autor Ludger Ernst

über eine Rückmeldung zu diesem Beitrag würde ich mich freuen: [email]ludger.ernst@hi-sorsum.de[/email]

Veröffentlicht in News
Autor: